Günter Wallraff

Vielen Jüngeren ist Günter Wallraff möglicherweise „nur“ aus der Reportagesendung „Team Wallraff“ bekannt. Doch schon seit 1965 veröffentlicht Günter Wallraff immer wieder Reportagen – vor allem über Missstände in der Arbeitswelt.

Damit hat Günter Wallraff immer wieder eine sehr wichtige Rolle dabei eingenommen, Missstände nicht nur aufzuzeigen, sondern so populär bekanntzumachen, dass der Weg zu Verbesserungen eingeschlagen wurde.

Ich habe in meiner Jugend so manches Buch von Günter Wallraff gelesen. Das „Bild Buch“ (Günter Esser) habe ich noch gut in Erinnerung. Im Bücherregal hab ich noch das Buch „Ganz unten“ stehen.

Wer Günter Wallraff mit einem Vortrag hören will, wo es um die aktuelle Arbeitswelt geht, kann das als Betriebsrat auf den Hamburger Betriebsratstagen tun.

Hamburger Betriebsratstage: Themen, die Betriebsräte auf aktuellen Wissenstand bringen.

  • Arbeitsrecht und Betriebsverfassungsrecht – aktuelle Entwicklungen und Tendenzen
  • Kündigung, Abmahnung, Eingruppierung und Versetzung – Fallstricke der personellen Mitbestimmung
  • Urlaubsrecht – so behalten Sie den Überblick
  • Umgang mit schwierigen Kollegen
  • Undercover am Rande der psychischen Belastungsgrenzen

Mehr Infos zur Fachtagung für Betriebsräte. Dort wird Günter Wallraff aus aktuellen Recherchen berichten.

Ein Interview im Spiegel, in dem Günther Wallraff über seine Under Cover Recherchen zum Buch „Ganz unten“ berichtet: hier

Der Bericht zu dem Buch aus der Zeit von 1985 (also noch zu DM Zeiten) findet sich auch online: hier mal schauen.

Wer noch mal ein wenig zur Wallraff Undercover Recherche bei der Bildzeitung lesen möchte, kann dieses z.B. auch in der Zeit tun, wo man den Beitrag von 1977 online gestellt findet: hier in „Die Zeit“.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen